Musiktherapie für Kinder

Kinder sind sehr offen für Musik, Tanz und Klänge. Sie lieben Musik, erleben diese und Instrumente als ein Spiel und sind neugierig auf die daraus entstehenden Klänge.

Ich als Therapeutin trete mit dem Kind in Beziehung und kann unterstützend und helfend agieren. Konflikte können gelöst werden, Spannungen abgebaut und Freude erlebt werden.

Auch auf die Sprache und Sprachentwicklung hat Musik einen positiven Einfluss.

Anwendungsgebiete für Musiktherapie bei Kindern

  • Frühgeburt
  • Entwicklungsverzögerungen und Bindungsstörungen
  • Sprachentwicklungsstörungen
  • Körperliche und geistige Einschränkungen
  • Mehrfachbehinderungen
  • Tiefgreifende Entwicklungsstörungen (Autismus-Spektrum-Störungen)
  • Ängste / Trennungsängste und Phobien
  • AD(H)S
  • Psychosoziale Belastungssituationen (Krankheit oder Tod einer nahestehenden Person)
  • Psychosomatische Erkrankungen (z.B. Kopfschmerzen, Essstörungen)
  • Seelische und/oder körperliche Gewalterfahrung und dadurch entstandene Traumata (PTBS)
  • Schwere, chronische Erkrankungen und Krebserkrankungen

Menschen, die nicht zu mir in die Praxis kommen können, besuche ich auf Wunsch selbstverständlich auch zu Hause – sprechen Sie mich gerne an.

Falls Sie Musiktherapie in Ihren Einrichtungen (Krankenhäuser und Kinderkrankenhäuser, Wohnheime für Menschen mit geistigen und körperlichen Einschränkungen, Kindergärten und Kindertagesstätten, Alten- und Pflegeheime, Palliativ Care, Hospize etc.) einsetzen möchten, ist das auf Honorarbasis immer möglich. Sprechen Sie mich gerne an.